The fathers of Computer Music:


  Freitag, 03.Jun.05
  Ausstellungsraum
  *Workshop *

Max Mathews (USA), John Chowning (USA),
Jean-Claude Risset (F)
-------------------------------------------------------------
The fathers of Computer Music

   images  detailed description 






 

 

 



 

   top 





 
  Computermusik, klar: Musik, die mit einem Computer gemacht wird. Nur, wie kam eigentlich die Musik zum Computer? Ob Techno, Hip Hop, Elektroakustische oder Neue Musik - In der Produktion und im Konsum von Musik ist der Rechner heute nicht mehr wegzudenken. Doch wer hat das alles eigentlich entwickelt - wer begann, mit dem Computer Musik zu generieren? Drei Väter der Computermusik, die Grossväter von Techno sozusagen, besuchen Zürich im Juni und werden auf diese Fragen Antworten geben. Sie erzählen von einer Zeit, als Einsen und Nullen zu Musik wurden und die Rechner zu deren Herstellung ganze Stockwerke füllten.

Zu Gast im Walcheturm ist Max Mathews, welcher in den legendären Bell Laboratories in New Jersey die ersten computergenerierten Klänge überhaupt programmierte und später an der Stanford University in Kalifornien wirkte. Seinem Namen huldigt die Multimedia-Software und Lingua Franca der elektronischen Musik, MAX/MSP. Jean-Claude Risset, studierter Atomphysiker und Pianist, sorgte dafür, dass die Klänge von Mathews zu Computermusik wurden; er erkannte als erster Komponist und Forscher die Möglichkeiten der neuen, digitalen Mittel. Risset gehört als ehemaliger Direktor der Abteilung Computermusik am IRCAM in Paris und als Forschungsleiter am CNRS (Laboratoire de mécanique et d'acoustique, Marseille) zu den Pionieren der digitalen Synthese und Komposition. Und mit dabei John Chowning, Vater des digitalen Synthesizers und Erfinder der FM-Synthese, welche der japanische Hersteller Yamaha lizenzierte und damit den legendären Synthesizer DX-7 ausstattete, ohne den die Popmusik der 80er-Jahre wohl anders geklungen hätte.

Max Mathews, Jean-Claude Risset und John Chowning werden technische und kompositorische Prinzipien sowie Details ihrer Arbeiten erläutern und von den Anfängen einer künstlerischen Tätigkeit weniger, die zur alltäglichen Praxis vieler werden sollte, berichten.

In Zusammenarbeit mit dem:

// ICST:
Das Institute for Computer Music and Sound Technology der Hochschule Musik und Theater HMT widmet sich der Forschung und Ausbildung in allen Bereichen der Computermusik und der Klangtechnologie, sowie der Komposition und Aufführung elektroakustischer Musik. Das Institut wird offiziell am 26., 27. und 28. Oktober 2005 eingeweiht; weitere Informationen folgen!
Soon: [http://www.icst.net]
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815