Placard


  Donnerstag, 25.Aug.05 - Freitag, 26.Aug.05
  Ausstellungsraum
  Walcheturm und ./morForm/. präsentieren:

"Le Placard": Wireless Headphone Festival

25. August: Start 21h
./morFrom/. (ZH/Neuchâtel)
Roma Sol R (Neuchâtel)
Karma Kaos (Genève)
Spinky 84 & Social Base (ZH) (aka Alain Kupper & Kay-Zee)

26. August: Start 21h
Larkian (Lausanne)
Static Tics - (Worm.nl / Stream aus Rotterdam)
Trixa Arnold & Tomas Korber (ZH)
Receptor - (Worm.nl / Stream aus Rotterdam)
Jason Kahn (ZH)
Christian Dergarabedian - (Worm.nl / Stream aus Rotterdam)
./morFrom/. (ZH/Neuchâtel)

for webstream / be part of placard [http://www.leplacard.org/faq.html]
   images  detailed description 






 Wireless Headphone Festival

 Roma Sol R (Neuchâtel)

 Spinky 84 & Social Base (ZH) (aka Alain Kupper & Kay-Zee)

 Karma Kaos (Genève)

 ./morFrom/. (ZH, Neuchâtel)

 Trixa Arnold & Tomas Korber (ZH)

 Jason Kahn (ZH)

 ./morFrom/. (ZH/Neuchâtel)

 

 



 Wireless Headphone Festival

   top 





 
  „Le Placard" wurde 1999 von dem Pariser Erik Minkkinen gegründet. Es ist ein nomadisches Festival, bei dem die Konzerte vor Ort lediglich über Kopfhörer gehört werden können. Inzwischen hat sich rund um das Festival ein internationales Netzwerk an Musikern und Künstlern gebildet. Das Festival wird an verschiedenen Orten in Europa, Japan und den USA veranstaltet und ist live über das Internet abhörbar.
Am zweitägigen Festival in Zürich werden sowohl Künstler aus dem Inland wie auch dem Ausland vertreten sein. ./morFrom/. selbst werden zwei Konzerte veranstalten. Während am Donnerstag die Konzerte lediglich über Internet gestreamt werden, findet am Freitag ein „Ping-Pong"-Placard mit Rotterdam (NL) statt. Im Halbstundentakt werden Konzerte aus Zürich und aus Rotterdam aufgeführt; während die eine Stadt spielt, hört die andere zu.

www.leplacard.org

Für weiter Informationen und Bildmaterial kontaktieren Sie uns bitte über info@walcheturm.ch

Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, 8004 Zürich, Tel: 043/322'08'13 Fax: 043/322'08'15, www.walcheturm.ch
_____________________________________________________________________________

Placard Festivals können selbst in kleinstem Rahem aufgeführt werden, so etwa das letztjährige Festi-val in Zürich, das in der Wohnung des Künstlerduos ./morFrom/. stattfand. Die limitierte Anzahl an Kopfhörern garantiert, dass die Events klein und intim bleiben, die Intensität der Musik steigert sich durch das Hören über die Kopfhörer. Le Placard ist ein offenes Format, das Platz für Experimente lässt. Es wird in Klubs und Kunstgallerien gesendet, überall da, wo Internetanschluss besteht und die Audio-, Video- und Datenstreams empfangen werden können.


Künstler

25. August, 21 Uhr

./morFrom/. (ZH, Neuchâtel):
Bereits letztes Jahr haben ./morFrom/. das Placard Festival veranstaltet, damals in privatem Rahmen. Am diesjährigen Volts&Visions Festival konnte das Duo den Film „Alice" von Jan Svankmajer ver-tonen und wurden später auf das HipChip Festival in New York eingeladen, organisiert von der Elect-ronic Music Foundation NY. Im Frühling befand sich ./morFrom/. mit ihrer ersten Veröffentlichung „Here&There" auf Europa-Tournee u.a. mit Auftritten in Paris, Bruxelles, Rotterdam, Amsterdam, Berlin und Hamburg. Auch dieses Jahr veranstalten sie das Placard Festival in Zürich.

Roma Sol R (Neuchâtel):
Mit einer Mischung aus verschiedenen musikalischen Stilen zwischen Punk und „manouche" Jazz entwickelte Roma als E- und A-Bassist ein dunkel-witziges Soloprojekt. Dazu benützt er analoge Ge-räte wie Radios, Tonband und Minidisc-Player. Seine Musik ist ein Wechselspiel aus konstruktiver und destruktiver Atmosphäre.

Karma Kaos (Genève):
Mit einer Mischung aus Techno, Rock und innovativer elektronischer Musik generiert Karma Kaos ein bewegendes Magma. Das Endprodukt weist eine grosse Diversität auf, es oszilliert zwischen „in-kompatiblen" Tönen und einer Wand homogener Geräusche.

Spinky 84 & Social Base (ZH) (aka Alain Kupper & Kay-Zee):
Spinky 84 und Social Base spielen Schlagzeug, Bass, Synthesizer und begleiten dies mit dem Mikro-fon. Sie machen freundliche aber komplizierte Musik in einem schweren Funk-Stil. Die beiden Musi-ker sind auch als Alain Kupper und Kay-Zee bekannt.


26. August, 21 Uhr

Larkian (Lausanne):
Larkian ist das Soloprojekt von Cyril Monnard. Sein Interesse liegt im Experimentieren mit verschie-denen Gitarreneffekten. Das Konzept besteht dabei nicht darin, ein perfektes Stück herzustellen, son-dern eher Klangsequenzen einzufangen, welche später die Möglichkeiten zu einer Weitentwicklung eröffnen. Er arbeitete bereits mit diversen anderen Künstlern zusammen, gab Konzerte in der Schweiz und machte eine Veröffentlichung auf seinem eigenen Label „tricycle évolutif".

Static Tics - Worm.nl:
Die Holländer Static Tics machen Elektro Trash und funktionierten bisher eher als Studioeinheit. In letzter Zeit ergaben sich aber mehrere Livekonzerte. Static Tics haben vor kurzem ihren Songzyklus „The Blind Owl" fertiggestellt und sind jetzt mit der Aufnahme ihrer CD „A Cursing Brain" be-schäftigt.

Trixa Arnold & Tomas Korber (ZH):
Tomas Korber und Trixa Arnold arbeiten seit 2004 als Duo zusammen. Während Tomas sich zuvor Solo bzw. im Umfeld von Günter Müller, Norbert Möslang, Otomo Yoshihide, Stephan Wittwer, Jason Kahn und vielen anderen mit eigenen Kompositionen und improvisierter Musik auseinandersetzte, beschäftigte sich Trixa mit les Halmas, einem Stipendienaufenthalt in St. Petersburg, einer Kompositi-on für einen Film und ihren Auftritten mit der Zürcher Roots Down Big Band.

Receptor - Worm.nl:
Der Chilene Receptor und der Argentinier Christian Dergarabedian sind Special Guests bei Worm.nl.
Receptor, der aus Santiago stammende Jorge Cortés, hat bisher ca. zehn Releases produziert. Er macht ruhig pulsierende Elektronik, in etwa vergleichbar mit den früheren Mille Plateau oder Background of Traum. Cortés führt das für die chilenischen Elektro-Pioniere wichtige Label „Ojo de apolo".

Jason Kahn (ZH):
Jason Kahn, aufgewachsen in den USA und seit 1990 in Europa lebend, tritt entweder Solo oder mit anderen Musikern wie Arnold Dreyblatt, Steinbrüchel, Kim Cascone, John Hudak und anderen auf. Er gab Konzerte in Japan, Europa, Australien, Nord- und Südamerika, der Türkei, Israel und Russland. Auf seinem Label Cut, das er 1997 gründete, hat er verschieden Soloarbeiten und Projekte mit anderen Musikern veröffentlicht. Kahn hat verschiedene Klanginstallationen in Nord- und Südamerika sowie in Europa gestaltet. Heute wohnt er in Zürich.

Christian Dergarabedian - Worm.nl:
Unter dem Namen Earzumba hat der Argentinier bereits ein paar bedeutende Alben produziert. Auf diesen Alben werden Mariachi- und Tangofragmente, städtische Field Recordings und andere Klänge aus der Heimat Dergarabedians verarbeitet und zu fesselnden Audiokollagen arrangiert. Seine Musik ist subtil, locker und besitzt verschiedene Gesichter.

./morFrom/. (ZH/Neuchâtel).
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815