Mars einfach – 1. Klasse: Bilder und Töne aus der Zukunft


  Mittwoch, 11.Apr.07 - Donnerstag, 12.Apr.07
  Veranstaltungsraum
  11. & 12. April 2007 20 Uhr
digital brainstorming mit Bruno Spoerri & Bruno Stanek


"Bitte Mars einfach 1. Klasse" hiess eine Langspielplatte, die der Raumfahrt-Spezialist Bruno Stanek 1972 zusammen mit dem Musiker Bruno Spoerri produzierte.
Im „digital brainstorming“ erinnern sich die beiden an diese Zeit vor 35 Jahren und präsentieren Bilder, Filme und Töne aus ihren Archiven. So entsteht ein kritischer und auch ein wenig nostalgischer Rückblick auf diese bewegte Zeit.


   images  detailed description 






 

 

 

 

 



 

   top 





 
  Die Türe zum Weltall schien nach der Mondlandung weit offen, alles schien machbar. Aber man täuschte sich. Die Raumfahrt landete auf einem Nebengeleise. Dass Elektronik und Computer in der Musik heute eine so grosse Rolle spielen, hätte in den 70er Jahre kaum jemand gedacht. Und mit den Mars-Missionen ist auch das Thema Raumfahrt wieder aktuell.

Bruno Stanek genoss in den 70er Jahren beim Publikum den Status eines Fernsehstars: Keine Weltraumsendung war ohne diesen 1943 geborenen Mathematiker zu sehen. In der gleichen Zeit verblüffte der 1935 geborene Musiker Spoerri das Publikum mit den Klängen der elektronischen Musik; als erster Schweizer Musiker benutzte er in den 70er Jahren einen Synthesizer und setzte das Instrument für experimentelle Musik und Jazz ebenso ein wie für TV-Signete – darunter jenes für das TV-Quiz "Wer gwünnt" - und Werbespots.

"Bitte Mars einfach 1.Klasse – Bilder und Töne aus der Zukunft" ist ein unterhaltsames Programm und richtet sich an ein breites Publikum: Zeitgeschichtlich interessierte Zuschauer kommen ebenso auf ihre Rechnung wie Raumfahrt-Fans oder die Freunde der elektronischen Musik.

:digital brainstorming
Konzept und Realisation Migros-Kulturprozent in Zusammenarbeit mit [plug.in] Basel, Kornhausforum Bern, Kunstraum Walcheturm Zürich

[http://www.digitalbrainstorming.ch]
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815