UMS 'N JIP / ESPERANTO ELECTROPOP OPERA


  Freitag, 18.Feb.11 - Sonntag, 20.Feb.11
  Veranstaltungsraum
  Freitag 18. Februar 20:30 Uhr
&
Sonntag 20. Februar 20:30 Uhr

UMS 'N JIP - THREE - ESPERANTO ELECTROPOP OPERA

Ulrike Mayer-Spohn, Blockflöten, Elektronik, Komposition
Javier Hagen, Tenor, Countertenor, Elektronik, Komposition
Simon Wunderlich, Bühne und Licht
Wolfgang Beuschel, Regie

«Ke Europo interkomprenigu! - Damit Europa sich versteht!» THREE (2010) ist neben ONE (2008), TWO (2009) und FOUR (2011) das dritte Musiktheater des Schweizer Ensembles UMS 'n JIP, das mit etwa 70 Konzerten darunter um zehn Uraufführungen jährlich zu den weltweit aktivsten Ensembles für Neue Musik zählt. Ihr neuestes Opus ist ein Plädoyer für eine europäische Lingua Franca auf der Basis von Esperanto.
   detailed description 











 
  Für UMS 'n JIP heisst dies: Aus Esperanto mach Europeo - Politisch neutral, keine Konkurrenz für Nationalsprachen und für Europäer überaus einfach zu lernen. Zwischen zarten Schattenspielen und ferngesteuerten Spielzeugautos folgt man einem uniformierten Paar durch Schulszenen, politische Diskurse und einen Esperanto-Crashkurs; musikalisch bewegt sich die Kammeroper zwischen experimentellem Techno und zeitgenössischer klassischer Musik. Minimal ist die Bühne von Simon Wunderlich, die mit 3 Stellwänden und vier Scheinwerfern auskommt und die in der Inszenierung von Wolfgang Beuschel einen zauberhaften Kosmos aufspannt. Angesichts grosser Ideen, die aufgrund kleinlicher Politik oder wirtschaftlicher Interessen unausgeschöpft liegen bleiben, entfalten die Schattenspiele in THREE eine dramatische Dimension: Europeo ist nichts als ein Schatten. THREE feierte im September 2010 in Brig und Sierre Premiere.

UMS 'n JIP (Ulrike Mayer-Spohn und Javier Hagen) gehört zu den ungewöhnlichsten Ensembles für Neue Musik der Gegenwart: Nach Studien in Komposition, Interpretation zeitgenössischer Musik sowie Audiodesign in Holland, Deutschland, Italien und der Schweiz arbeiten sie mit Stimme, Blockflöte und Elektronik konsequent, virtuos und sexy an der Schnittstelle zwischen musikalischer Avantgarde und Pop, zwischen analoger und digitaler Performance, zwischen Konzert und Musiktheater sowie zwischen europäischer und aussereuropäischer Musik. Sie waren Gast an den weltweit wichtigsten Festivals für Neue Musik (New York, Hong Kong, Shanghai, Avignon, TKF Zürich, TKF Lausanne, Donaueschingen etc.), wo sie als Duo wie als Solisten über 150 Werke in Zusammenarbeit mit Komponisten wie Heiner Goebbels, Wolfgang Rihm, Peter Eötvös, Aribert Reimann, Mauricio Kagel, Huang Ruo, Guo Wenjing, Deqing Wen, Hans-Ulrich Lehmann, Mischa Käser, Beat Gysin, Xavier Dayer, Junghae Lee, Erik Oña und vielen anderen mehr (ur-)aufgeführt haben.

[http://three.umsnjip.ch]

weitere Vorführungen: 16. & 17.2. 20:30 Uhr Imprimerie Basel, Schleifferei, Solothurnerstrasse 6
 
top 


info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815