Buck/Wolfarth - eine Werkschau


  Samstag, 08.Dez.18
  8. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Christian Buck, Gitarre
Christian Wolfarth, Perkussion
& Sebastian Albert, Enrico Malatesta und Jorge Sánchez-Chiong

Programm:
Albert/Buck / Gitarrenduo
Leo Brouwer (*1936)
Micro Piezas

Hans-Werner Henze (1926-2012)
Minette: Canti e Rimpianti Amoros

Christian Wolfarth / Solo
Improvisation

Buck/Wolfarth
Jorge Sánchez-Chiong (*1969)
Bitter Gelb Extended

Klassische Gitarre und Schlagzeug – kann das funktionieren ? Es kann, wenn zwei risikofreudige und klangbewusste Musiker wie Christian Buck und Christian Wolfarth aufeinandertreffen.
Die beiden arbeiten seit 2010 regelmässig und intensiv zusammen und lassen ein neues Repertoire für diese doch sehr aussergewöhnliche Besetzung entstehen. In dieser Zeit sind Werke von namhaften Schweizer Komponistinnen und Komponisten entstanden: Katharina Weber, Alfred Zimmerlin, Jürg Frey, Tomas Korber, Edu Haubensak und Barblina Meierhans. Von ausländischen Komponisten sind bislang Stücke von Jack Callahan (USA), Alexander Goretzki (D), Julian Klein (D) und Jorge Sanchez-Chiong (A), im Programm des Duos. Ein neues Werk der in Berlin lebenden, japanischen Komponistin Mayako Kubo ist in Bearbeitung.
Die Stücke werden regelmässig in einer monatlichen Konzertreihe an verschiedenen Orten in der Stadt Zürich gespielt und weiter vertieft.
Im Jahre 2018 erhielt das Duo Buck/Wolfarth das Werkjahr ‚Interpretation‘ der Stadt Zürich.
Diese kleine Werkschau ermöglicht es den beiden Musikern einerseits die neuen Arbeiten und weitere Facetten ihrer Zusammenarbeit zu präsentieren. Gleichzeitig ist es auch ein Dankeschön an die Kulturförderung der Stadt Zürich.
In den rund 75 gespielten Konzerten an verschiedenen Orten in Zürich traten auch immer wieder Gäste auf. So auch an dieser Werkschau: Mit dem italienischen Perkussionisten Enrico Malatesta wird Christian Wolfarth im Duo improvisieren. Christian Buck spielt mit dem deutschen Gitarristen Sebastian Albert Musik von Hans Werner Henze.
Im Zentrum der beiden Abende stehen Werke zweier Wiener Künstler: einerseits die UA ‚offene Kreise‘ der Komponistin Katharina Klement. Auf der anderen Seite ‚Bitter Gelb - Extended‘ ‘ (2018) von und diesmal auch mit Jorge Sánchez-Chiong. In dem Programm dieser Werkschau spiegelt sich die Achse Wien/Zürich. Den beiden neuen Stücken aus Wien stehen die beiden Arbeiten der Zürcher Komponisten gegenüber.
Kurze solistische Stücke runden die Abende ab.

Eintritt: CHF 30.- / 20.-
 











info@walcheturm.ch * kanonengasse 20 * 8004 Zürich * fon 0041 - 43 3220813 * fax 043 3220815