Zürich Moves

Projekt

Freitag 18.03.2016

Zürich Moves

Freitag 18. März 18:00–00:00 Uhr

Performance & Happening

An Occasion Hosted by Isabel Lewis with the
Participation of Fanclub
Isabel Lewis

Ein Ereignis zwischen Performance, philosophischem Salon und Party: das sind Isabel Lewis' «Occasions», die sie seit 2013 in verschiedenen Städten zu unterschiedlichen Anlässen organisiert, zuletzt etwa bei der Frieze Art Fair in London und Fondazione Sandretto Re Rebaudengo in Turin.
Eine künstlerisch gestaltete Umgebung, in der Text, Musik, Tanz, Pflanzen, Essen und Gerüche zusammenwirken:

Zürich Moves // Tanzperformance Festival

Die «Occasion» sind jeweils geprägt vom Ort, an dem sie stattfinden, und stellen eine Einladung ans Publikum dar, in gastlicher Atmosphäre gemeinsam eine sinnliche, intellektuell anregende künstlerische Erfahrung zu machen. «Lewis turns socializing into art», schrieb das Online-Magazin artsy. Inspiriert ist Lewis' «zeitgenössisches Ritual» vom griechischen Symposion, das für die dominikanisch-amerikanische Künstlerin Gelage und Debatte, Fest und Intellektualität verbindet.
Isabel Lewis studierte Tanz, Choreografie und Literaturkritik. Sie kam 2009 aus New York nach Berlin, wo sie eine Technik entwickelte, die die Fertigkeiten einer Tänzerin mit denen einer DJane und einer Rednerin verbindet. Die Tänzerin wird zum Gastgeber, der in einem atmosphärisch geschmückten Raum die Voraussetzungen für die Zusammenkunft von menschlichen und nicht-menschlichen Erscheinungen schafft.

Mit Isabel Lewis und
Fanclub (a Copenhagen-based dancers' collective): Andrea Deres, Carolina Bäckman, Ellesiv V. Selseng and Sofia Karlsson
www.fanclubdance.com

Die Teilnahme von Fanclub wird unterstützt von der Danish Arts Foundation
im Rahmen von zürich moves!