Okkyung Lee, 13.11.2013          Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Okkyung Lee, 13.11.2013 Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa und Simon Lamunière, Buchpräsentation ENERGY AS A VEHICLE, 27. September 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa und Simon Lamunière, Buchpräsentation ENERGY AS A VEHICLE, 27. September 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Atomistic - Performance: Elisa Storelli & Constantin Engelmann, 20. April 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Atomistic - Performance: Elisa Storelli & Constantin Engelmann, 20. April 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa - MATTER FOR DISSIDENCE, 24. Februar 2019.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Séverin Guelpa - MATTER FOR DISSIDENCE, 24. Februar 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Angie Reed, 18. Dezember 2005.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Angie Reed, 18. Dezember 2005. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm und Zeughaus 3, 2. Juni 2018.    Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm und Zeughaus 3, 2. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Seline Baumgartner - "Before the Future", 15. Januar 2015.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Seline Baumgartner - "Before the Future", 15. Januar 2015. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Black Table Music - Ian Anüll, Luigi Archetti, Marc Zeier, 28. September 2017.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Black Table Music - Ian Anüll, Luigi Archetti, Marc Zeier, 28. September 2017. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kim Cascone, 8. April 2004.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kim Cascone, 8. April 2004. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Amar Quartett - Zürcher Miniaturen, 6. Juni 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Amar Quartett - Zürcher Miniaturen, 6. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tomaga performing Kenneth Anger's "Lucifer Rising", 27. April 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Tomaga performing Kenneth Anger's "Lucifer Rising", 27. April 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

OOR Saloon: an intertwined sonic sunday, 11. Februar 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

OOR Saloon: an intertwined sonic sunday, 11. Februar 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

zürich moves / Simone Aughterlony - On ritual and remedy in troubling times, 16. Marz 2017.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

zürich moves / Simone Aughterlony - On ritual and remedy in troubling times, 16. Marz 2017. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

NOVOFLOT: T-House-Tour. Komi Togbonou (Gesang/Schauspiel) beim Eingang an der Kanonengasse 20, 23. September 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

NOVOFLOT: T-House-Tour. Komi Togbonou (Gesang/Schauspiel) beim Eingang an der Kanonengasse 20, 23. September 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Edu Haubensak (*1954) – Kleiner Mozartgarten (1991/2018 UA Performance-Version). Simone Keller (Klavier, Performance), 13. Dezember 2018.   Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Edu Haubensak (*1954) – Kleiner Mozartgarten (1991/2018 UA Performance-Version). Simone Keller (Klavier, Performance), 13. Dezember 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm in the early days, 3. September 2004.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Kunstraum Walcheturm in the early days, 3. September 2004. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Video-Advent, 24. Dezember 2005.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Video-Advent, 24. Dezember 2005. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Gasser Trio,  CD-Taufe "Espresso Galattico", 15. September 2019.   Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Gasser Trio, CD-Taufe "Espresso Galattico", 15. September 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Katharina Rosenberger - quartet, Ansicht nach Aussen, 8. Juni 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Katharina Rosenberger - quartet, Ansicht nach Aussen, 8. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Untitled - A Performance by PiccoliProduction, 25. September 2019.    Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Untitled - A Performance by PiccoliProduction, 25. September 2019. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

HUB, Art Intervention by Heinrich Lüber, Europaallee, Zürich, 21. September 2013.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

HUB, Art Intervention by Heinrich Lüber, Europaallee, Zürich, 21. September 2013. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

The Bow: Kondo Toshinori, Helen Gillet & Simon Berz, 30. Juni 2018.     Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

The Bow: Kondo Toshinori, Helen Gillet & Simon Berz, 30. Juni 2018. Foto: Lorenzo Pusterla / Kunstraum Walcheturm

Heute

Dienstag 12.11.2019 – Mittwoch 13.11.2019   Andere

pulp.noir - Absurd Laut Camus

Industrial Jazz_Spoken Word_Expanded Video / multi-art performance Dienstag 12.11.2019 20:30
Industrial Jazz_Spoken Word_Expanded Video / multi-art performance Mittwoch 13.11.2019 20:30

ABSURD LAUT CAMUS von pulp.noir
Industrial Jazz_Spoken Word_Expanded Video

multi-art Performance über die Zwecklosigkeit und ihren Nutzen

Wie geht das, in verrückten Zeiten nicht verrückt zu werden, sondern entschlossen zu handeln?

Unter dem Eindruck galoppierender politischer Rückschritte und persönlicher Rückschläge stellt sich die Gruppe pulp.noir die existenzielle Frage, ob es nicht absurd ist, mit vollem Einsatz gegen die Zwecklosigkeit anzurennen. – Klar ist es absurd! Denn laut Albert Camus ist am Ende tatsächlich alles zwecklos. Doch das hat auch Vorteile: Wenn wir uns der Zwecklosigkeit bewusst sind, dann zählt nicht das Ziel, sondern allein unser Handeln im Hier und Jetzt. Und wenn dies das einzige ist, was wir mit Sicherheit haben, werden wir ohne Zögern jederzeit alles geben.

Das heisst, die Videokünstlerin, die Spoken Word-Performerin und die drei Jazzmusiker bemühen sich letztlich zwar vergeblich, wenn sie auf der Bühne zwecks Dekonstruktion eine absurde Welt des Verfalls erschaffen. Doch die Lebendigkeit und Intensität, mit der sie sich gegen das Scheitern auflehnen, wiegen die Zwecklosigkeit bei weitem auf.

Julia Maria Morf, Expanded Video 
Meret Hottinger, Spoken Word
Eric Hunziker, E-Gitarre
Luzius Schuler, Keyboards
Paul Amereller, Schlagzeug
Thomas Winkler/Simon Huber, Sounddesign
Thomas Fischer, multi-art Komposition

pulp.noir operiert an der Schnittstelle zwischen den Künsten und behandelt Fälle des allzu Menschlichen sowie akute gesellschaftspolitische Fragen mit multimedialen Methoden. Dabei kommen statt einfacher Antworten viel Absurdes und Surreales zutage, – aber immer auch triftige Gründe, um mit voller Kraft dagegen anzuspielen.

www.pulpnoir.ch
ticket@pulpnoir.ch, 079 476 55 68

Eintritt: 20.-/15.-

More

Demnächst

Freitag 15.11.2019 – Samstag 16.11.2019   Event

The Open Synth Lab

The Open Synth Lab

 

by Red Bull Music Festival Zürich

 

Kunstraum Walcheturm welcomes a part of the impressive SMEM collection

(the largest collection of synthesizers in the world) for a must-see exhibition

coupled with workshops and live performances.

In cooperation with SMEM, the Swiss Museum for Electronic Music Instruments

 

 

The Open Synth Lab.  // SMEM, the Swiss Museum for Electronic Music Instruments

Open: Freitag 14h - 19:30h // Samstag 14h -23:00h (Free)

 

Events:

Freitag 15 November 

 18:00 Workshop with Feldermelder (Free)

 20:00 -  23:00 A (live) dedication to synthesizers

with Live Concerts by (Door Open for Concerts 20:00h)

20:30H Modulaw & Xzavier Stone (LIVE).

21:30H Dorian Concept (LIVE),

22:30H Floating Points (LIVE),

 

Samstag 16 November :

 17:00  Workshop with Dorian Concept (Free)

 19:30 Talk on Streetparade  with Marek Krynski,Joel Meier, DJs Manon and Na Dee (Free)

 

The Open Synth Lab Program:

 

SMEM, the Swiss Museum for Electronic Music Instruments in Fribourg,

gets together with Red Bull Music Festival Zürich for two days honoring

the greatest music-making machines ever created: synthesizers.

 

Kunstraum Walcheturm welcomes a part of the impressive SMEM collection

 (the largest collection of synthesizers in the world) for a must-see exhibition coupled with workshops and live performances.

 

On Friday, progressive producer, OUS Records’ head honcho and synth veteran Feldermelder holds a beginners workshop open to all up-and-coming musicians.

 On Saturday, The Austrian producer keyboard genius Dorian Concept comes back to share his synth knowledge in a special workshop entitled From the studio to the stage (and back).

 

In the context of the exhibition of synthesizers from the collection of the Swiss Museum for Electronic Music Instruments (SMEM) at Kunstraum Walcheturm, the Festival  offers a series of live performances based around these magical music-making instruments

On Friday Night (21:00h) Leftfield electronic virtuoso and Melodies International co-founder Floating Points will present the Swiss premiere of his new show based on his latest album Crush, released October 18th on Ninja Tune. Additionally, Austrian keyboard genius and Flying Lotus affiliate Dorian Concept will display his ingenious talents, and Swiss genre-benders Xzavier Stone and Modulaw will play live together for the first time ever.

 https://www.redbull.com/ch-de/music/event-series/red-bull-music-festival-zurich-ch

More

Mittwoch 20.11.2019   20:00   Konzert

Trio Jaggi Ackermann Meier - Zeichen am Weg

Trio Jaggi Ackermann Meier
Petra Ackermann, Viola
Martin Jaggi, Violoncello
Philipp Meier, Klavier 

Programm: 
Giacinto Scelsi (1905-1988) - Elegia per Ty (1958)
für Viola und Cello

Martin Jaggi (*1978) - Yupa (2019)
für Viola und Klavier    

Thomas Wally (*1980) - lup fränzi II (2018, Uraufführung)
für Viola und Klavier

Alfons Karl Zwicker (*1952) - Stationen (2019, Uraufführung)
für Viola, Cello und Klavier

Für die ungewöhnliche Besetzung des tiefen Klaviertrios, in der die Viola den Platz der Violine einnimmt, wurden bislang nur wenige Werke komponiert. Das Trio Jaggi Ackermann Meier bringt in diesem Konzertprogramm Stationen für Viola, Violoncello und Klavier von Alfons Karl Zwicker zu seiner Uraufführung. Mit lup fränzi II für Viola und Klavier des Wiener Komponisten Thomas Wally präsentiert das Programm eine weitere Uraufführung. Wally arbeitet in seinem hochvirtuosen Werk mit Techniken des Loops. Martin Jaggi ist sowohl als Cellist wie auch als Komponist zu hören. Mit der Komposition Yupa hat er einen siebenteiligen Werkzyklus geschaffen, der im Juni dieses Jahres vom Duo Ackermann / Meier uraufgeführt wurde.  

Der Einfluss aussereuropäischer Musik-Kulturen zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm Zeichen am Weg. Die Suche nach der Erweiterung der musikalischen Sprache hat Scelsi nach Indien geführt, der Basler Martin Jaggi lebt seit Jahren in Singapur und beschäftigt sich intensiv mit den Kulturen Asiens und Alfons Karl Zwicker beschäftigt sich in Stationen mit der komplexen Rhythmik afrikanischer Musiktraditionen, die in die Klangsprache seiner Texturen Eingang findet.

Eintritt: CHF 25.-/15.-

Facebook-Event Zeichen am Weg

More

Weitere Veranstaltungen…